WIC SDK und Entwicklungsbibliotheken

Workswell liefert zu Ihren stationären Wärmebildkameras eine ganze Reihe von Entwicklungsbibliotheken. Diese beinhalten ein komplettes Set für die Implementierung der Benutzersoftware in die verschiedensten Operationssysteme und Plattformen.

Das WIC Software Development Kit (SDK) ist einsetzbar für Windows und Linux Betriebssysteme. Es werden nicht nur die Prozessplattformen PC x86 unterstützt sondern auch neue, moderne Einplatten-Systeme auf ARM Basis wie z.B. ODROID, Raspberry oder NVIDIA Tegra und Jetson. Der Kunde kann zwischen den Entwicklungsbibliotheken des Formats “.dll”, Labview VI, Matlab Simulink oder Dewesoft Plugin auswählen. So kann eine optimierte Leistung der Endapplikation erreicht werden und die gesamte Implementierungszeit kann deutlich gesenkt werden. In besonderen Fällen und Wünschen von weiteren Bibliotheken und/oder Anbindungen kann das Entwicklungsteam eine passende Programmierung in ihr Systemumfeld übernehmen.

Obrazek TOP right
Midle left

WIC SDK beinhält die kompilierte Funktion im Format .dll (bzw. plugin in Labview, Matlab Simulink oder Dewesoft) und leistet unterstützende HTML-Hilfe einschließlich Musterbeispiele zur Benutzung der einzelnen Methoden. Der Kunde bekommt auf diese Art und Weise nicht nur die Liste der Funktionen sondern auch die neueste Version des Entwicklungscodes mit der übersichtlichen Dokumentation und anschaulichen Beispielen. Zu jeder Wärmebildkamera stehen die Bibliotheken für Windows und Linux x86 kostenlos zur Verfügung. Als speziellen Service testen wir auch die Kompatibilität auf einer vom Kunden ausgewählten Plattform. Zögern Sie also nicht und setzen Sie sich mit unserem Supportteam in Verbindung.

Workswell stellt über die Software alle nötigen Funktionen für den Anschluss der Kameras (Connect, Disconnect), Aufnehmen eines Bildes (Start Acquisition), Einstellung der Radiometrie (Set Emissivity, Atmospheric temperature, Humidity, usw.), Verwaltung der Wärmebildkameras (Get Serial number, Camera Status, Do NUC calibration, Camera Reset, Camera Gain, Camera body temperature, usw.) aber auch die Funktionen für die Informationsauswertung des Bildes (Get Maximum, Minimum temperature, Select palletes, Get RAW data, Get Temperature Data, usw) zur Verfügung. Darüber hinaus stehen dem Anwender auch die Möglichkeiten und Methodiken des individuellen Aufnehmens und der Kalibrierung der Wärmebildkamera zur Verfügung.

Bottom_right
Schlüsselfunktionen:

  • Methoden zu Anschluss, Bedienung und Verwaltung der Wärmebildkamera WIC
  • Methoden zur Einstellung der Bildradiometrie
  • Methoden zum Lesen der RAW- und Temperaturdaten
  • Methoden zum Lesen der Kalibrierung der Wärmebildkamera
  • Methoden zum Lesen der Wärmestatistiken
  • Methoden zur Einstellung der Paletten und Umfänge

Einzigartigen Eigenschaften:

  • Unterstützung des Windows- und Linux Betriebssystems
  • Unterstützung der Prozessoren x86 (PC) und ARM
  • Möglichkeit mehrere Wärmebildkameras anzuschließen
  • Unterstützung der Schnittstellen Ethernet und USB3
  • Kompatibel mit der Auflösung 640, 336 und 160px
  • 14 bit RAW Format oder vollständige Temperaturdaten

Inhalt:

  • Bibliothek der Funktionen, Methoden und Variablen im Format .dll
  • Ergänzende Plugins für Labview, Matlab Simulink, Dewesoft
  • Kompilierte HTML Prolink-Dokumentation
  • Musterbeispiele und Projekte in C, Matlab, Labview und Dewesoft

  • Workswell WIC 640
  • Workswell WIC 336
  • Workswell WIC 160

FormatNameGrößeLink
pdf iconDatenblatt – WIC SDK0,6 MBDOWNLOAD

nach oben